Azubi-Interview

Alessandro Kesper berichtet über seinen Alltag als Medientechnologe.

Warum hast du dich für eine Ausbildung bei Faubel entschieden?

„Ich bin durch einen Mitarbeiter der Firma Faubel auf das Unternehmen aufmerksam geworden und habe mich dann beworben. An einem Schnuppertag sind mir sofort das tolle Arbeitsklima und die modernen Maschinen aufgefallen. Das hat mein Interesse noch mehr geweckt.“

 Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag aus?

„Zu meinen Aufgaben zählt es beispielsweise die Maschinen für die Aufträge einzurichten. Das heißt unter anderem zu schauen, welches Papier benötigt wird, wie die Lüftung reguliert werden muss und welche Farbe aufgetragen wird. Nach jedem Auftrag reinige ich die Maschine, damit sie wieder bereit ist für den nächsten Auftrag.“

 Was sollte man deiner Meinung nach, als Medientechnologe mitbringen?

„Das technische Interesse ist das Wichtigste, würde ich sagen. Die Maschinen, an denen wir arbeiten, sind große High-Tech- Maschinen. Die Teamfähigkeit ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil in diesem Beruf.“

 Was gefällt dir besonders an deiner Arbeit?

„Am besten gefällt mir das selbstständige Arbeiten. Als Azubi ist es nicht typisch, so schnell eigenständig die Maschinen zu bedienen. Man fühlt sich wie ein wichtiger Mitarbeiter. Dir wird vertraut und du übernimmst viel Verantwortung. Des Weiteren macht die Arbeit durch das familiäre Arbeitsklima noch mehr Spaß.“

Alessandro Kesper pflegt alle notwendigen Daten für den Druck des nächsten Auftrages ein.